Spielfreier Zahntrieb

Der hauptsächlich bei Motorrädern verwendete „spielfreie Zahntrieb“ hat auf einer Welle ein Zahnrad mit 49 und eines mit 50 Zähnen. Diese sind axial gegeneinander verspannt. Bei jeder Umdrehung wird das Zahnrad mit 49 Zähnen gegenüber dem mit 50 Zähnen um einen Zahn weitergedreht. Dadurch ergibt sich ein spielfreier Lauf.

Bestellnummer 229